Wärmedämmung: Möglichkeiten, Wege und Perspektiven Teil 5: Innendämmung vs. Außendämmung

VERÖFFENTLICHT: 09.09.2010 IN Bautischlerei, Fachbereich, Innenausbau
 

Nachdem in den ersten 4 Teilen die Ausführungsarten, Materialarten und ihre Eigenschaften von Wärmedämmungen besprochen worden sind, sollen nun im fünften und letzten Teil der Reportage über Wärmedämmungen, die Vor- und Nachteile von Innen- und Außendämmungen in einer Gegenüberstellung der beiden Verfahren analysiert werden.

Wärmedämmung Innen oder Außen durchführen

Grundsätzlich muss bei der Frage nach der Art der Wärmedämmung auf die Konstitution des Bauobjekts eingegangen werden. Eine Außendämmung kommt nur für Neubauten und Altbauten, an denen die Fassade verändert werden kann, infrage. Für Immobilien, die unter Denkmalschutz stehen, oder aufgrund ihres rustikalen Stils baulich nicht verändert werden können oder dürfen, muss eine Außendämmung also von vornherein ausgeschlossen werden. Dennoch bleibt der Fakt bestehen, dass eine Außendämmung einer Innendämmung immer vorzuziehen ist. Innendämmungen sollten nur in den oben genannten Fällen, oder als zusätzliche Wärmedämmung in Betracht gezogen werden. Der wichtigste Faktor hierbei ist vor allem, dass die Außendämmung über dem gesamten Gebäude und daher auch über allen Schwachstellen die Wärmebrücken bilden könnten, hinaus geht. Wärmebrücken sind Bereiche, in denen die von innen erzeugte Wärme schneller als an anderen Stellen nach Außen dringen kann.
Des Weiteren hat eine Innendämmung bauphysikalische Nachteile. Durch eine Innendämmung wird die Wärme von den Außenbereichen abgeschirmt. Das Mauerwerk bleibt also kalt und von innen durchdringende Feuchtigkeit kann im Mauerwerk kondensieren und zu Versottung des Mauerwerks und Schimmelbildung im Innenbereich führen.

Fazit ist also: Wenn man den finanziellen Aufwand und die lange Sanierungsphase in Kauf nehmen möchte und kann, ist eine Wärmedämmung von Außen definitiv die bessere Lösung. Doch auch eine gute Innendämmung ist immer noch besser als für die Straße zu heizen und sollte nicht verkannt werden.

Infos und Tipps zu Denkmalschutz, Denkmalpflege, Altbau und Altbausanierung finden Sie hier.

Über den Autor
DigitaleSeiten Team
DS Digitale Seiten ist ein Geschäftsbereich der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG. 2010 gestartet, ist DS Digitale Seiten heute bundesweit einer der größten Anbieter der Verzeichnisbranche für kleine und mittelständische Unternehmen. Auf 22 handwerksübergreifenden Portalen stellen unsere Nutzer Anfragen zu Handwerksleistungen.