Furnier stilvoll lackieren

AKTUALISIERT: 16.03.2012, VERÖFFENTLICHT: 03.06.2011 IN Furnier
 

Furnier zu lackieren, heißt ein Möbelstück oder Bodenbelag in ein völlig neues Kleid zu stecken. Doch wie schleift man Furnier ab, ohne es zu beschädigen? Welchen Lack sollte man wie auf die Oberfläche bringen? Lesen Sie dieses und mehr auf Tischlerei24.com.

Furniere sind dünne Holzplättchen von 0,3-6 mm Stärke, die durch Sägen, Schälen oder Messerschnitt vom Stamm abgetrennt und auf ein Trägermaterial aufgeleimt werden. Daraus gefertigte Möbel weisen die beliebte Echtholzoberfläche auf. Bei Beschädigungen oder wenn eine neue Optik gewünscht wird, kann man das Furnier lackieren.

Neuer Glanz für alte Möbel – Furnier lackieren

Die Furniertechnik wurde vor über 3500 Jahren in Ägypten erfunden. Im waldarmen Land mussten edle Hölzer ökonomisch verarbeitet werden und wurden deshalb in feine Brettchen geschnitten und auf einfache Holzflächen geklebt. Auch heute noch sind furnierte Möbel sehr beliebt, vor allem mit Nussbaum Furnier in den vielfältigen Färbungen. Aber gerade bei älteren Möbelstücken kommt es vor, dass sich Blasen oder Risse im Furnier bilden oder der Lack abblättert. Mit Holzleim kann man gelöstes Furnier kleben, um kleine Schäden zu beseitigen. Löcher werden mit einem neuen Furnierstück „geflickt“. Dazu sollte man ein in Holzart, Maserung und Farbe passendes Furnier kaufen, das Stück möglichst genau einpassen, aufkleben und nach dem Trocknen schleifen. Das Furnier lackieren ist ebenfalls eine Möglichkeit, um wertvolle Möbel zu erhalten. Alter Lack wird mit Abbeizmittel entfernt oder gründlich mit Sandpapier abgeschliffen. Nach dem Reinigen vom Schleifstaub wird mit einem Pinsel oder einer Rolle in dünnen Schichten neuer Lack aufgetragen, dabei immer in Richtung der Maserung. Später reicht ab und zu etwas Möbelpolitur und ein weiches Tuch, um das Möbelstück zu pflegen.

Furnier lackieren – neuer Look für modernes Wohnen

Manch ältere Möbelstücke lassen sich von der Form her auch gut in moderne Wohnräume integrieren. Wenn Echtholzoptik oder Farbton nicht passen, kann man das Furnier lackieren und dem Möbelstück damit ein völlig neues Aussehen geben. Nach Entfernen des alten Lackes verwendet man jedoch keinen Klarlack, sondern arbeitet im Farbton seiner Wahl. Bei einer Lasur ist die Maserung anschließend noch sichtbar, für einen deckenden Auftrag wird Lackfarbe verwendet.

Über den Autor
DigitaleSeiten Team
DS Digitale Seiten ist ein Geschäftsbereich der Marktplatz Mittelstand GmbH & Co. KG. 2010 gestartet, ist DS Digitale Seiten heute bundesweit einer der größten Anbieter der Verzeichnisbranche für kleine und mittelständische Unternehmen. Auf 22 handwerksübergreifenden Portalen stellen unsere Nutzer Anfragen zu Handwerksleistungen.