Wo kann ich mein Kreissägeblatt schärfen?

15. October 2010 0 By admin
Stets das Kreissägeblatt zu schärfen dient der Funktionsfähigkeit

Stets das Kreissägeblatt zu schärfen dient der Funktionsfähigkeit © Andrena by pixelio.de

Eines der wichtigsten Handwerkszeuge für Tischler und auch Hobbyhandwerker ist die Kreissäge. Kreissägeblätter gibt es mittlerweile in den verschiedensten Ausführungen und Materialien. Insbesondere Sägeblätter aus Edelstahl versprechen eine gute Haltbarkeit und Schnittstärke. Doch auch die qualitativ hochwertigsten Blätter stumpfen mit der Zeit ab. Bei Preisen von 70 bis über 700 Euro ist die Anschaffung eines neuen Sägeblattes, obwohl einfach, nicht immer angebracht. Die einzig mögliche Alternative, die sich bietet, ist das Kreissägeblatt zu schärfen. Doch welche Anlaufstellen gibt es dafür oder mit welchen Methoden kann der Heimwerker selbst das Kreissägeblatt schärfen?

Die wohl kostengünstigste Möglichkeit ist, das Blatt in einem Sägewerk oder von einem Tischler schleifen zu lassen. Die Kosten hierfür hängen von Größe und von Materialart des Blattes ab. Für das Schleifen eines Blattes einer gewöhnlichen Brennholzkreissäge werden in der Regel zwischen 5 und 10 Euro verlangt. Meistens kann das Blatt sogar noch am Tag der Abgabe wieder abgeholt werden.

Tischler sind die sicherere Alternative ein Kreissägeblatt zu schärfen

Für das selbstständige Schärfen von Sägeblättern führen Baumärkte mittlerweile Schleifgeräte, deren Tauglichkeit von vielen Tischlern jedoch bestritten wird. Eigenständig ein Kreissägeblatt zu schärfen sollte generell nur erfahrenen Heimwerkern geraten werden, da eine unsachgemäße Vorgehensweise beim Schärfen schwere Verletzungen zur Folge haben kann. Zumindest ein professioneller Tischler, der die genaue Vorgehensweise erläutert, sollte aufgesucht werden, bevor man sich entscheidet, eigenverantwortlich ein Kreissägeblatt zu schärfen.

Egal, zu welcher Alternative sich Hobbyschreiner entscheiden, um ihr Kreissägeblatt zu schärfen, am besten lassen sich Kosten durch einen sachgerechten und verschleißfreien Umgang mit der heimischen Säge, vermeiden. Wichtig ist vor allem stets quer zur Maserung des Holzes zu sägen und die Sägeblätter regelmäßig einzuölen, da durch Korrosion verursachte Unebenheiten auch zur Abstumpfung des Materials beitragen.