Mit dem richtigen Terrassenholz den Garten auffrischen

Terrassenholz
Für optimale Ergebnisse sollte das Terrassenholz hohe Festigkeit und Dauerhaftigkeit aufweisen. © Robert Bosch GmbH

Sie wollen Ihre Terrasse renovieren und mit Terrassendielen verlegen? Mit einer Verlegung mit Terrassenholz fügt sie sich ästhetisch in das Gesamtbild des Gartens ein und bereitet Ihnen entspannende Momente im Sommer. Die flexible und warme Oberfläche des Holzes ist besonders angenehm für die Füße. Für einen stabilen Holzterrassenbau sollten Sie jedoch eine geeignete Materialauswahl treffen!

Terrassenholz Eigenschaften

Bei der Suche nach geeignetem Terrassenholz sollten Sie vor allem darauf achten, dass es robust und stabil ist, um den Witterungseinflüssen im Außenbereich widerstehen zu können.

Besonders beliebt sind in diesem Bezug Terrassendielen aus Tropenholzarten wie zum Beispiel Cumaru, Bangkirai, Garapa und dem besonders robusten Teak. Neben der angenehmen rötlichen Optik stechen sie mit einer hohen Beständigkeit gegenüber Pilzbefall und Schimmel aus.

Die Terrassendielen aus dem Holz der Lärche oder der Douglasie sind eine umweltfreundliche und kostengünstige Alternative zu den exotischen Holzarten. Sie haben eine mäßige bis hohe Dauerhaftigkeit bei regelmäßiger Pflege und eine angenehme gelblich-rötliche Optik. Ein weiterer Vorteil der Nadelhölzer, zu denen auch Fichte und Kiefer zählen, ist die leichte Verarbeitung, die jede gewünschte Form erlaubt: Geriffelt oder glatt lassen sich diese leicht sägen und schrauben.

Um für eine hohe Witterungsresistenz der Terrasse zu erzielen, können Sie Thermoesche oder Thermokiefer auswählen. Diese Holzarten sind zwar an sich nicht so haltbar, aber durch eine spezielle Imprägnierung unter hohen Hitze und Druck werden sie so bearbeitet, dass sie kaum Feuchtigkeit durchlassen.

Am umweltfreundlichsten und dabei sehr robust sind Terrassendielen aus Bambus. Diese sind hell, können jedoch in jeder beliebigen Farbe geölt werden und sind genauso in geriffelter und geschliffener Optik zu finden.

Terrassenholz richtig verlegen

Neben der Wahl der Terrassendielen ist der fachgerechte Bau für die Langlebigkeit und das Aussehen der Terrasse entscheidend. Die Unterkonstruktion und der die Verlegung sollen schrittweise nach den Anleitungen ausgeführt werden. Mehr Informationen finden Sie hier.

Um die Schönheit und die Haltbarkeit der Terrasse aufrecht zu halten, sollte man das Terrassenholz regelmäßig nachbehandeln. Dies erfolgt je nach den Besonderheiten der Holzart unterschiedlich oft. Mit speziellen Imprägnierungen und Farbölen können Sie die Beständigkeit verstärken und dem Ausbleichen entgegenwirken.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *