Nussbaum Furnier kaufen

Nussbaum Furnier
Nussbaum Furnier © Lamerie by flickr.com

Vor dem Nussbaum Furnier kaufen sollte man sich überlegen, welches Muster das Furnier aufweisen soll. Soll das Muster gleichmäßig sein, ist gemessertes Material zu kaufen. Geschältes hingegen zeigt einen unregelmäßigen Musterverlauf. Je nachdem, wofür das Furnier verwendet werden soll, muss in erster Linie auf die Verarbeitung und die Stärke der Furnierblätter geachtet werden. Deckfurniere sollten natürlich sehr sauber und dünn (ca. 0,3mm) gemessert oder geschält sein. Unter-, Blind- und Absperrfurniere dürfen ruhig eher B-Qualität, sowohl in Verarbeitung, als auch Dicke, aufweisen. Diese 3 Furnierarten werden verwendet, um das Deckfurnier vor einem Sich-Verziehen zu schützen (Blind-, Absperrfurnier) bzw. leichte Schäden nicht sehen zu lassen (Unterfurnier).

Nussbaum Furnier lackieren

Bevor man Nussbaum Furnier lackieren kann, muss es noch einmal gründlich gereinigt werden. So wird vermieden, dass irgendwelche Fettrückstände verbleiben, die beim anschließenden Anschleifen (220er Papier) das Schleifpapier zusetzen würden. Bei diesen Vorgängen muss wirklich äußerst sorgfältig gearbeitet werden, da das Furnier selbst nur eine sehr geringe Dicke aufweist.
Nach dem Anschleifen kann das Furnier mit Lack überzogen werden. Es empfiehlt sich, zu sprühen, um eine möglichst gleichmäßige und dünne Lackschicht zu erzielen.

Nussbaum Furnier kleben

Um auf eine bestimmte Oberfläche Furnier kleben zu können, zum Beispiel, wenn das alte Furnier nicht mehr gut aussieht, muss dieses zunächst gleichmäßig abgeschliffen werden. Das gelingt am besten mit einer Schleifmaschine und benötigt etwas Übung. Denn wenn der Schliff nicht genau ist, bekommt man Dellen (Kürschner). Nach dem Aufbringen einer sehr dünnen Klebeschicht, wird das Nussbaum Furnier mit einer Presse an das Blindholz angebracht.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *