Ligna Hannover 2011- Teil 2: Der Leichtbau im Fokus

Die Ligna öffnet in zwei Wochen ihre Pforten. Grund genug sich mit dem Fokus der diesjährigen Ligna zu beschäftigen. Im Jahr 2011 sind Leichtbauteile immer noch mit dem Flugzeugbau und der Automobilindustrie verknüpft. Geht es nach den Herstellern, soll diese Sicht um den Holz-Leichtbau erweitert werden.

Ligna
Ligna © ligna.de

Hinter den Fassaden der Hersteller stecken nicht nur wahnwitzige Vorhaben, sondern knallharte Kalkulation. In Zeiten, in denen Material teurer oder knapper oder beides wird, ist es notwendig neue Wege zu gehen. Im Leichtbau haben sich dabei in den vergangenen Jahren die Waben- und Sandwichsysteme durchgesetzt. Als Baustoffe gewinnen Naturfasern aus Hanf oder Bambus an Einfluss.

Konferenz zum Schwerpunkt Leichtbau

Am zweiten Tag der Messe, die vom 30.05.2011 bis zum 03.06.2011 stattfinden wird, startet die Konferenz zum Schwerpunktthema. Mit dem Motto „Think Light“ stellen die Veranstalter einen direkten Bezug zum Inhalt her. Es wird ein Überblick über den aktuellen Stand der Technik vermittelt. Die Möbelindustrie ist bereits seit einigen Jahren mit dem Leichtbau vertraut und wird daher in zahlreichen Vorträgen als zentrales Beispiel für die Anwendung des Leichtbaus, seine Ziele und Möglichkeiten stehen. Die Konferenz wird, um ein breiteres Publikum anzusprechen, in Englisch stattfinden. Das ist ein wichtiger Schritt, um den Leichtbau weltweit in den Fokus zu rücken. Gilt die Ligna doch als Zukunfts- und Innovationsmesse und setzt nicht selten Standards für die Branche. Die Teilnehmergebühr für die Konferenz erlaubt es ohne weitere Kosten die Ligna zu besuchen. Eine Registrierung ist noch bis zum Start der Ligna möglich.

Innovationskraft des Leichtbaus und Preisvergabe

Die hohlkernigen Platten, die im Leichtbau entstehen, bieten sich bereits jetzt für zahlreiche Funktionen an. Von der Schallabsorption über die Elektrifizierung bis hin zur Nutzung als Lautsprecher kann man die modernen Paneele einsetzen.

Damit die Innovationskraft erhalten bleibt, werden zwei Preise für den Nachwuchs auf der Ligna 2011 ausgewertet. Einmal der Kunstpreis „World of Wood“ der eine Holz- Verarbeitung unter künstlerischen Aspekten bewertet. Der andere Preis wird die „Ligna Talents“ auszeichnen. Hierbei können Jugendliche sich in verschiedenen Aktivitäten mit dem Thema Holz auseinandersetzen und auf diese Weise ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *