RSS:Artikel

Du bist hier: Startseite » Allgemein » Holzküchen – der Designtrend für Ihr Wohlbefinden

Landhausstil oder doch lieber Designerküche mit Farbakzenten? Die Holzküche wird immer beliebter. Zu Recht, denn neben vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten bietet Ihnen die natur-treue Küche auch weitere Vorteile. Alles zum Thema Holzküchen erfahren Sie hier auf Tischlerei24.com.

Die Küche ist für viele Menschen das Zentrum ihrer Wohnstätte. Hier wird sich morgendlich über die Arbeit beschwert und abendlich über die Geschehnisse des Tages berichtet. Menschen kommen zusammen, kommunizieren und konsumieren. Vor allem aber ist die Küche auch ein Arbeitsplatz. Klassische Einbauküchen nach Maß mit Kunststoff- oder Metallicverkleidung sind fast schon die Regel. Doch immer mehr Menschen legen Wert auf gesundes Wohnen. Die Holzküche bahnt sich Ihren Weg in die Häuser der Deutschen und bietet vielerlei Vorteile, ohne dabei zwangsweise auf ihre Funktionalität zu verzichten.

Die Vorteile einer Holzküche

Der wohl größte Faktor, der für den Kauf einer Holzküche spricht, fällt auf das gesunde Wohnen und die ausgestrahlte Gemütlichkeit. Das verbesserte Wohnklima einer holzbelassenen Küche verbreitet das Gefühl von Authentizität und Natürlichkeit. Dabei müssen Sie sich nicht auf eine rustikale Küche im Landhausstil beschränken. Holzküchen zeichnen sich durch ihre hohe Individualität, einzigartige Muster und Maserungen aus. Je nach Küchen- und Holzart unterscheidet sich der Look der jeweiligen Küche immens und kann ganz an Ihre Wünsche angepasst werden.

Holzküchen wirken sich zudem positiv auf Ihre Atemwege aus. Neben einem angenehmen Holzduft kann das kleine Stück Natur in Ihrem Zuhause auch von Vorteil für Allergiker sein. Das Holz ist zumeist naturbelassen und enthält keinerlei weitere Stoffe, die Allergien hervorrufen können.

Ist Ihre Küche aus massivem Holz, so können Sie sich auf die klassischen Eigenschaften dieses Materials verlassen. Es atmet, ist nicht elektrostatisch und altert würdevoll. Auch ist das offenporige Holz abhängig von Umgebungstemperatur- und Feuchtigkeit. Entsprechend dieser nehmen Ihre Möbel Feuchtigkeit auf, oder geben sie ab. Bei einer hohen Luftfeuchtigkeit quillt das Massivholz auf und vergrößert bei diesem Prozess sogar seine Maße. Bei niedriger Luftfeuchtigkeit wird Feuchtigkeit abgegeben und das Holz zieht sich wieder zusammen. Dies bringt zwar einige funktionstechnische Nachteile mit sich, die jedoch von den Herstellern durch spezielle Konstruktionen und Pflegemaßnahmen zumeist vorgebeugt werden; dafür fungiert Ihre Holzküche auf diese Weise als natürlicher Raumfeuchtigkeitsregulierer.

Holzküchen, die aus nachwachsenden, heimischen Hölzern hergestellt sind, garantieren Ihnen außerdem einen umweltschonenden Herstellungsprozess und ein Plus in puncto Nachhaltigkeit.

Aufgepasst Feuchtigkeit – Worauf Sie achten sollten

Die Nachteile einer Holzküche beschränken fast ausschließlich sich auf kleinere arbeitspraktische Probleme, auf die Sie bei der täglichen Verwendung Ihrer Arbeitsflächen und Küchenzeilen achten sollten. So sind die Holzoberflächen Ihrer Möbel nicht kratz- und schnittfest und außerdem sehr hitzeempfindlich. Auf eine geeignete Arbeitsoberfläche in Ihrer Küche sollte also immer geachtet werden. Auch verlangen Ihre naturbelassenen Möbel eine regelmäßige Pflege. Pilze und Fäulnis stellen ein zu beachtendes Problem dar, da Ihre Küchenoberflächen typischerweise sehr oft mit Feuchtigkeit in Kontakt kommen. Das Wachsen, Ölen und Reinigen offenporiger Arbeitsflächen ist hier Pflicht, wenn Sie lange Vergnügen an Ihrer Holzküche haben und die typische Holzästhetik behalten wollen. Benutzen Sie hierfür unbedingt das vom Hersteller empfohlene Produkt.

Doch selbst bei ständiger Pflege, sollten Sie auf eine farbliche Veränderung des Holzes gefasst sein. Bedenken Sie: Massivholzmöbel reagieren auf Lichteinstrahlung. Insbesondere Sonnenlicht kann den farblichen Charakter Ihrer Küchenfront verändern.

Ein weiterer Aspekt der Natur, auf den Sie wenig Einfluss haben, ist die schon angesprochene Feuchtigkeitsauf- und Abnahme offenporiger Holzmöbel. Wie schon bemerkt kann sich dies positiv auf Ihr Wohlbefinden auswirken, jedoch sollten Sie zum Schutze und zum langhaltigen Erhalt Ihrer Küche darauf achten, dass sich Umgebungsfeuchtigkeit- und Temperatur nicht zu stetig in die Extreme bewegen. Empfohlen werden eine Raumtemperatur von 23°Celsius und eine Luftfeuchtigkeit zwischen 45 und 55 Prozent. Um den jeweiligen Symptomen generell vorzubeugen empfiehlt es sich die Küchenzeilen und Wandschränke zunächst offen stehen zu lassen, um eine langsame Akklimatisierung der Möbel zu gewährleisten.

Die richtige Holzküche für Sie

Bei einer Holzküche denken Sie wahrscheinlich zunächst an eine klassische Massivholzküche. Aus Kostengründen mag eine Küchenzeile aus massivem Holz nichts für Sie sein, doch glücklicherweise müsse Sie deswegen nicht auf einen lieblichen Holzton verzichten. Es gibt grundsätzlich drei verschiedene Arten von Holzküchen:

Furnierholzküche

Bei der Furnierholzküche, auch Echtholzküche genannt, handelt es sich um eine normale Küche mit Rahmenfronten oder glatten Fronten, welche lediglich mit Furnierholz überzogen wurden. Furnier beschreibt 0,3 bis 6mm dicke Holzbretter verschiedenster Holzarten, welche meist durch ein Schälverfahren übereinander gelegt und letztlich auf ein weniger wertvolles Holz oder andere Trägermaterialien aufgeleimt werden. Diese Variante einer Holzküche überzeugt vor allem durch ihre geringen Kosten. Holz, das als Vollholz sehr teuer und selten in der Anschaffung wäre, kann hiermit simuliert werden. Auch lässt sich das Furnier sehr gut bearbeiten und erlaubt somit ausgefallene Farb- und Musterspiele. Ein Teil der sinnlichen Erfahrung des Geruches und der Haptik der Holzküche bleibt hier jedoch etwas auf der Strecke.

Massivholzküche

Die Massivholzküche zeichnet sich durch Möbelstücke aus, bei denen fast alle Bestandteile aus massivem Holz bestehen. Lediglich Rückwände und Schubladen dürfen hier ein anderes Material aufweisen. Bei dieser Küche müssen Sie nicht auf die charakteristischen Eigenschaften des Holzes verzichten. Sie bildet somit einen Kompromiss aus einer Holzküche mit Massivholzfronten und der zwar qualitativ hochwertigen, aber kostenaufwendigen, Vollholzküche. Lassen Sie sich jedoch nicht hinters Licht führen: einige der als Massivholz qualifizierten Küchen besitzen lediglich einen Rahmen aus Massivholz, während jedoch die Front furniert ist. Dies bezeichnet man als teilmassive Front.

Vollholzküche

Wenn Sie Wert auf eine authentische Holzküche legen, dann ist dies die Richtige für Sie. Hier bestehen sämtliche Bestandteile der Möbel aus ein und derselben Holzsorte – somit wird die Vollholz-Norm DIN 68871 erfüllt. Genießen Sie die authentische Farbgebung, Maserung, Struktur und Haptik mit einer Küche komplett aus Holz. Typischerweise wird hier qualitativ sehr hochwertiges Holz verarbeitet und dementsprechend müssen Sie auch mit hohen anfallenden Kosten rechnen. Aus Kostengründen sind Vollholzküchen meist auch selten bei Küchenhändlern anzufinden. Es gibt jedoch einige kleinere bis mittelgroße Hersteller, die sich auf die Produktion dieser spezialisiert haben.

Nussbaum oder doch Buche?

Zusätzlich lässt sich in Holzarten unterscheiden. Diese bestimmen letztlich den Charakter Ihrer Küche und auch wie sehr Ihre Küche einer regelmäßigen Pflege bedarf, wie gut sie sich mit ihrer restlichen Ausstattung kombinieren lässt und selbstverständlich auch, wie viel Geld Sie ausgeben müssen. Sie sollten sich also frühzeitig über die gängigen Holzsorten informieren, um sich eine ausreichende Vorstellung von Ihrer Küche machen zu können.

Da die Arbeitsflächen sehr oft mit Feuchtigkeit, Hitze, Licht, Chemikalien und scharfen Gegenständen in Berührung kommen werden bei Holzküchen nur entsprechend dichte, harte, unempfindliche und hochwertige Hölzer verwendet. Diese sind klassisch Ahorn, Birke, Buche, Eiche, Erle, Fichte, Kirsche und Nussbaumholz. Es empfiehlt sich, dass Sie sich mit den Eigenschaften und Vorteilen dieser Holzarten vertraut machen, um ihre perfekte Küche zu finden.

Fazit

Holzküchen bieten eine qualitativ hochwertige, wenn auch überwiegend kostspielige Alternative zu gängigen Küchen. Wie tief Sie hier in die Tasche greifen müssen hängt natürlich von der Küchengröße- und Grundform, den Küchen- und Holzarten ab. Von Echtholz- bis Vollholzküche bieten sich für Sie hier jedoch einige Möglichkeiten an, Ihre Holzküche preislich und ästhetisch nach Ihren Vorstellungen zu gestalten. Ein verbessertes Wohnklima, Umweltschonung und Individualität überschatten hierbei die arbeitspraktischen Unannehmlichkeiten und machen die Holzküche zu einem bemerkenswerten Stück Natürlichkeit in Ihrem Zuhause.

© 2015 Tischlerei24.com · RSS:Artikel