Die Werkstattausstattung eines Tischlers

16. April 2012 0 By admin

Die Werkstattausstattung eines Tischlers- © Rainer Sturm by Pixelio.de

Arbeiten wie ein Profi kann nur der, der auch das passende Werkzeug besitzt. Work-Discount bietet Profiwerkzeuge zu Discountpreisen. Das Sortiment umfasst Berufsbekleidung, natürlich den Arbeitsschutz und Werkzeuge für die Werkstattausstattung und den Montageeinsatz. Aber auch Bürobedarf kann bestellt werden. Beispielhaft für die Möglichkeiten bei Werkzeugausstattungen geht es nachfolgend um den Bedarf eines Tischlers.

Dinge, auf die kein Tischler verzichten kann:

Messtechnik wird immer eingesetzt. Einen Gliedermaßstab, den hat jeder Tischler ständig bei sich. In der Werkstatt gehört ein Gliedermaßstab an jeden Arbeitsplatz. Ebenfalls ständig genutzte Messtechnik sind die Wasserwaage, das Bandmaß und der Zimmermannswinkel. Präzise, trotzdem bei langen Anzeichnungen schnell, geht die Markierung mit der Schlagschnur. Neben der Grundausstattung bei der Messtechnik benötigt jeder Tischler natürlich auch Handwerkszeug und Elektrowerkzeuge.

Einen Latthammer, den hat jeder Tischler immer “am Mann”. Dieses wichtigste seiner Handwerkzeuge hängt natürlich griffbereit an einem Hammerträger. Natürlich wird heute mehr geschraubt früher. Ein DeWalt 18,0 V Akku-Bohrschrauber gehört daher ebenfalls zur Grundausstattung eines Tischlers auf der Baustelle. Lästige Verlegearbeiten und Kabelgewirr lassen sich so vermeiden. Für Arbeiten, bei denen der Schrauber nicht so einfach abgelegt werden kann, da ist der Gürtelhalter eine angenehme Hilfe.

Sägetechnik, ohne die kein Tischler arbeiten kann:

Sägen, davon kann kein Tischler je genug Variationen haben. Manche Dinge gehen einfach schneller, wenn auf Elektrowerkzeug verzichtet wird. Besonders wichtig sind daher eine Handsäge, eine Japansäge und eine Feinsäge in der Werkzeugtasche. Auch eine kleine PUK-Säge darf nicht fehlen. Sägeblätter sind Verschleißmaterialien. Mindestens je ein passendes “Reservesägeblatt” gehört daher in den Firmenbulli.

Mit Elektrowerkzeugen sind verschiedene Arbeiten schneller und präziser durchführbar. Eine elektrische Stichsäge ist für den Tischler dabei ebenso unverzichtbar, wie die Handkreissäge. Zu den Qualitätssägen aus dem Hause DeWalt gehören verschiedene Sägeblätter. Bei der Arbeit mit einer Profimaschine soll das bestmögliche Ergebnis erzielt werden. Die Qualität der Sägeblätter hat darauf ebenfalls einen entscheidenden Einfluss.