Bandschleifer, Holzbearbeitung für Profis

Bandschleifer
Bandschleifer © bugdog by pixelio.de

Bandschleifer gehören heutzutage in den Werkzeugschrank eines Tischlers. Seine Vorteile gegenüber dem klassischen Hobel sind das sparsame Abtragen und die Zeitersparnis. Doch Bandschleifer ist nicht gleich Bandschleifer. Es gibt Merkmale, auf die zu Achten ist bei der Anschaffung. Ein Report.

Was einen Bandschleifer ausmacht

Bandschleifer sind Maschinen, die ein über zwei Rollen eingespanntes Schleifband antreiben. Die Schleifblätter sind je nach Maschinengröße, in verschiedenen Abmessungen erhältlich. Beim Maß wird die Breite und Länge in Millimeter angegeben. Ein Beispiel hierfür wäre 100 x 610 mm.
Die Körnung des Schleifpapiers gibt Auskunft über die Feinheit des Papiers und den Abrieb. Standardmäßig wird im Intervall von 40 – 240er Körnung gearbeitet, wobei gilt, um so höher die Zahl umso feiner die Körnung.
Mittlerweile hat nahezu jeder Bandschleifer einen sogenannten Staubfang, der das abgetragene Material aufnimmt, sodass es sich nicht in der Umgebung verteilt.
Wegen des hohen Abriebs werden Bandschleifer vor allem auf großen Oberflächen eingesetzt, zum Beispiel um Holzplatten oder Spachtelnähte an Rigipswänden zu glätten.
Die wichtigsten technischen Daten die einen Bandschleifer klassifizieren sind:

  • Leistung → gemessen in Watt (W)
  • Bandgeschwindigkeit → gemessen in Meter pro Minute (m/min.)
  • Gewicht → gemessen in Kilogramm

Einige empfehlenswerte Bandschleifer-Modelle

Platz Hersteller Modell Technische Daten Preis
1 Ryobi EBS 8021 V 800 W
3,6 Kg
max. 300 m/min.
Ab ca. 85 €

2


AEG

HBS 1000 E

1010 W max. 450 m/min.
5,1 Kg
Ab ca. 140 €
3 Metabo BAE 75 1010 wmax. 450 m/min.
4,7 Kg
Ab ca. 215 €
4 Bosch PBS 75 AE 710 W
max. 300 m/min.
3,2 Kg
Ab ca. 135 €
5 Makita 9911 670 Wmax. 280 m/min.
2,8 Kg
Ab ca. 155 €

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *